Aktuell

Sozialfondübergabe beim PP Mannheim

Ausbildungsversicherung nach 18 Jahren an Fabienne P. übergeben

Vor ca. 18 Jahren wurde auf tragische Weise unser Kollege und IPA-Freund Markus P. getötet und hinterließ neben seiner Frau auch seine kleine Tochter Fabienne. Zur Sicherung ihrer Ausbildung wurde eine entsprechende Versicherung abgeschlossen und über den IPA-Sozialfond angespart.

Nun konnte beim PP Mannheim die feierliche Übergabe an Fabienne P. stattfinden. Der Präsident des PP Mannheim und IPA-Freund Thomas Köber war bei dem damaligen Ereignis sowie in der Folgebetreuung der Familie persönlich involviert und fand die passenden Worte.

Landesgruppenleiter Dieter Barth freute sich über den besonderen Rahmen und überraschte Fabienne mit einem Sektpräsent, bevor Bundesschatzmeister Rolf Schubert die Zuwendungsurkunde mit einem Scheck mit mehreren Tausend Euro feierlich übergab.

Christine Fleck, Sekretärin der IPA Verbindungsstelle Mannheim, und der Heidelberger Verbindungsstellenleiter Sigges Kollmar rundeten den würdigen Rahmen ab. Fabienne zeigte sich sehr beeindruckt von dem hochkarätigen Aufgebot und freute sich riesig über die hohe Zuwendung.

Begleitet von ihren Freundinnen bedankte sie sich sehr herzlich und betonte, dass sie das Geld in ihr Studium nach dem Abitur investieren möchte.

Insoweit hat der IPA-Sozialfond einmal mehr bewiesen, wie wichtig er sein kann und er trägt in diesem Fall zumindest ein Stück weit zur Absicherung des weiteren Berufs- und Lebensweges bei.

 

v. l. n .r.: Sigges Kollmar, Christine Fleck, Fabienne P., Thomas Köber, Rolf Schubert, Dieter Barth

Herzliche IPA-Grüße

Dieter Barth
Landesgruppenleiter

2017 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

IPA Esslingen beim Jubiläum der IPA Novi Sad

Zwei Esslinger vertreten Deutschlands Farben beim Jubiläum der IPA Novi Sad

von Helmut Wurster

26 IPA-Freundinnen und IPA-Freunde aus 10 Nationen nahmen Ende Mai an der Feier zum 10-jährigen Bestehen der IPA-Verbindungsstelle Novi Sad/Serbien teil. Mit dabei waren die beiden einzigen IPA-Vertreter Deutschlands, nämlich die Esslinger Erich Stiedl und Helmut Wurster, welche der Einladung ihrer serbischen IPA-Freundin Zorka Lovre gefolgt waren.

Hier geht's zum Bericht.

2017 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

21. Landesdelegiertentag in Pforzheim

21. Landesdelegiertentag in Pforzheim

Im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums der VbSt. Pforzheim eingebettet fand der 21. Landesdelegiertentag der IPA-Landesgruppe Baden-Württemberg e.V. im Tagungs- und Congresscentrums Pforzheim statt. Prädident Horst W. Bichl wurde als Ehrengast begrüßt.

Die Tagesordnung wurde sehr zügig dank unseres erfahrenen Versammlungsleiters Bernhard Lohr von der VbSt. Esslingen abgearbeitet. Der zusammenfassende Geschäftsbericht von Landesgruppenleiter Dieter Barth beeindruckte dieses Mal insbesondere durch die zahlreichen Zuwendungen an die Verbindungsstellen für besondere Aktivitäten. Die sehr unterschiedliche Mitgliederentwicklung wurde aufgezeigt mit der Bitte in den Anstrengungen nicht nachzulassen.

Für jedes Amt wurde ein Kandidatenvorschlag gemacht, der jeweils einstimmige Zustimmung der Delegierten fand.

Gewählt wurden:

Dieter Barth als Landesgruppenleiter
Bärbel Birkhold als 1. Sekretärin
Wolfgang Theiß als 2. Sekretär
Joachim Weidner als Schatzmeister
Wolfgang Mallach als Beisitzer (für Menschen mit Behinderung)
Nicolai Jahn als Beisitzer (Schiedsordnung)
Peter Stadelmaier als Beisitzer (Neumitglieder)
Stefan Riexinger als Beisitzer (Betreuungen)
Hermann Welt, Walter Reichert und Manfred Leypold als Kassenprüfer 

LGL Barth zeigte als mögliche personelle Entwicklung der Landesgruppe auf, dass das Amt des Landesgruppenleiters ab 01.01.2019 durch Nicolai Jahn übernommen wird und er im Rollentausch als Beisitzer Schiedsordnung fungiert. Dadurch wird
der Generationswechsel eingeleitet.

Nach einem harmonischen Verlauf mit einer regen Diskussion über eine mögliche Satzungsänderung der Deutschen Sektion sowie der Möglichkeit einer Beitragsanpassung konnte der Sitzungsteil schon um 12.30 Uhr geschlossen werden. Die Delegierten hatten noch die Möglichkeit für eine Stadtbesichtigung.

Zur Abrundung wurde durch den überwiegenden Teil der Delegierten an der Pforzheimer Jubiläumsveranstaltung teilgenommen. Bei tollem Programm und ausgezeichneter Stimmung wurden gute Gespräche geführt, alte Freundschaften
vertieft und neue geschlossen.

Der neugewählte Vorstand:

Fotograf: K.-H. Sulzberger

Vorne links: Wolfgang Mallach Beisitzer (für Menschen mit Behinderung)                                      

Hinten von links: Stefan Riexinger Beisitzer (Betreuungen), Wolfgang Theiß 2. Sekretär, Peter Stadelmaier Beisitzer (Neumitglieder), Joachim Weidner Schatzmeister, Dieter Barth Landesgruppenleiter, Bärbel Birkhold 1. Sekretärin, Nicolai Jahn Beisitzer (Schiedsordnung) und Präsident der DS, Horst W. Bichl

Dieter Barth

Leiter der Landesgruppe
Baden-Württemberg e.V.

2017 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

Staatssekretär Martin Jäger ist von den Zielen der IPA überzeugt

Staatssekretär Martin Jäger ist von den Zielen der IPA überzeugt

Im Rahmen eines Informationsaustausches mit Landesgruppenleiter Dieter Barth erfuhr Staatssekretär Martin Jäger vom Stuttgarter Innenministerium viele Hintergründe über die IPA. Sowohl das Hospitations- und Austauschprogramm als auch der Sozialfond überzeugten.
 
Ein Streifzug durch die vielfältigen lokalen Angebote rundeten das Bild ab. Als anerkannter Berufsverband sieht er die IPA als guten Baustein im gesamten Netzwerk und sicherte uns seine volle Unterstützung zu.
 
 
Dieter Barth
Landesgruppenleiter
Baden-Württemberg e.V.

2017 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

Buch-Neuerscheinung "Stuttgarter Tatorte" von Hans-Peter Schühlen

Liebe Gäste meiner Krimiführungen

und Freunde des Stuttgarter Polizeimuseums,

gelegentlich wurde ich nach meinen Krimiführungen von den Gäste animiert doch einmal ein Buch über meine eigenen Kriminalfälle und Erlebnisse in mehr als 40 Jahre bei der Stuttgarter Kriminalpolizei zu schreiben.

Das habe ich in den letzten 12 Monaten gemacht. Gestern habe ich das erste druckfrische Buch in den Händen gehabt und bin nun froh, dass das Projekt abgeschlossen ist. Es war nämlich eine Menge Arbeit.

Ich weiß auch nicht, ob ich jemals wieder ein Buch schreibe. Mehr über das Buch findet Ihr in dem PDF-Anhang.

Das Buch mit dem Titel „Stuttgarter Tatorte – Meine spektakulärsten Fälle“ ist ab sofort in jeder Buchhandlung erhältlich.

Falls der Eine oder Andere an einem persönlich signierten Buch interessiert ist, der schreibt mir bitte eine Mail mit der Versandanschrift. Ich veranlasse dann eine versandkostenfreie Lieferung.

Schöne Grüße

Hans-Peter (Pit) Schühlen
E-Mail: hans-peter-schuehlen(at)t-online.de

2017 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)