Juni 2020

IPA Esslingen – Helmut Wurster gleich doppelt geehrt

n einem kleinen Kreis wurde der Esslinger Verbindungsstellenleiter Helmut Wurster im Dienstgebäude der Kriminalpolizei-direktion Esslingen vor der “IPA-Wand” geehrt.

Die erste Ehrung erfolgte für 40 Jahre Mitgliedschaft in dieser Freundschaftsvereinigung. Eine lange Zeit, verbunden mit dem Dank für die Treue und dem Wunsch nach weiteren schönen IPA-Jahren mit vielen schönen Begegnungen!

Aber dies ist für den Esslinger IPA-Freund fast schon selbstverständlich, denn er leitet seit mehr als 11 Jahre diese Verbindungsstelle mit einem herausragenden Terminkalender an unterschiedlichsten Veranstaltungen. Er unterhält zudem viele internationale Beziehungen, aus denen sich wahre Freundschaften entwickelt haben. Sein Steckenpferd ist natürlich Prag mit über 100 Besuchen und einigen Gegenbesuchen. Aber auch die Katalanen, die Eidgenossen und Italien haben es ihm angetan.

Er unternimmt die Besuche nicht nur für sich, sondern führt andere Verbindungsstellen – auch anderer Landesgruppen – durch Prag und knüpft und unterhält dadurch wertvolle Netzwerke, so wie es die IPA-Statuten vorsehen.

Deshalb konnte Landesgruppenleiter Dieter Barth ihn mit einer weiteren Urkunde überraschen. Helmut Wurster wurde für seine Verdienste das Silberne Ehrenzeichen der Landesgruppe Baden-Württemberg verliehen.

 
 

Als ehemaliger Esslinger Verbindungsstellenleiter stellte er abschließend fest, dass er für dieses Amt keinen besseren Nachfolger hätte finden können, – eben einen IPA-Freund mit IPA-Herzblut!

Bericht und Foto: Dieter Barth, Leiter der LG BW

 
 

2020 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)