Aktuell

Mitgliederversammlung der IPA Waldshut-Tiengen

Vom vorzeitigen Rücktritt des bisherigen Verbindungsstellenleiters Markus Schaaf war die Mitgliederversammlung der IPA Waldshut-Tiengen am 23.03.2018 im Gasthaus „Kranz“ in Albbruck-Schachen gekennzeichnet.

Markus Schaaf hieß neben den Mitgliedern der Verbindungsstelle auch eine große Delegation der IPA Aargau mit IPA Präsident Ben Droz, Vertreter der IPA Lörrach, Joe Weidner von der LG BW sowie einige Ehrenmitglieder willkommen.

Markus erstattete Bericht über die Vorstandsaktivitäten mit dem Besuch auf Delegiertentagungen beim Nationalen Kongress in Hannover, sowie bei IPA-Versammlungen im In- und Ausland. Sekretär Armin Petzmann hielt Rückblick auf vielerlei Aktivitäten, wobei der mehrtägige Besuch einer Delegation aus Sussex/Südengland das herausragende Ereignis im zurückliegenden Vereinsjahr darstellte.

In der Vorschau informierte Armin neben einigen sonstigen Terminen die Einladung der IPA-Freunde aus Ungarn sowie über die Ausrichtung der IPA-Bodenseetagung am 13. Oktober in Stühlingen. Kassenwart Rolf Bendel berichtete von einer soliden Finanzlage. Ihm wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt.

Danach erklärte Markus Schaaf seinen angekündigten Rücktritt vom Amt des Verbindungsstellenleiters aus beruflichen und privaten Gründen. Bis zur nächsten regulären Neuwahl im Jahr 2019 übernimmt Sekretär Armin Petzmann kommissarisch die Geschäfte des Vorsitzenden.

In den Grußworten der auswärtigen Delegationsleiter und des Vertreters der Landesgruppe gab es Dank und Anerkennung für den scheidenden Verbindungsstellenleiter. Markus selbst bedankte sich bei den Gästen und bei einzelnen Mitgliedern für ihr besonderes Engagement und appellierte an alle Mitglieder, sich weiterhin aktiv in der IPA zu engagieren.

Der Südkurier berichtete über die MGV.

Herbert Schnäbele
Verbindungsstelle Waldshut-Tiengen

2018 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

Sekretärs- und Schatzmeistertagung vom 09.03. - 11.03.2018 in Fulda

Die verantwortlichen Sekretäre und Schatzmeister aus den 16 Landesgruppen der IPA Deutsche Sektion e.V. sind an diesem Wochenende in Fulda zusammengekommen.

Neben Haushaltsthemen bildeten die Datenverwaltung und der Datenschutz den Schwerpunkt der Tagung.

Eine gut investierte Zeit für die Verantwortlichen aus den Landesgruppen unseres Freundschaftsvereins, so die übereinstimmende Meinung der Tagungsteilnehmer.

2018 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

Mitgliederversammlung IPA Main-Tauber-Kreis e.V.

Ehrungen mit Ehrengästen

Die IPA-Verbindungstelle Main-Tauber traf sich am vergangenen Freitag zur Mitgliederversammlung in Dittigheim. Hierbei durfte sich Verbindungsstellenleiter Markus Glock gleich über mehrere Ehrengäste freuen. Erstmalig wohnte der Präsident des Polizeipräsidiums Heilbronn, Hans Becker, der Veranstaltung bei. Außerdem reiste Landesvorstand Dieter Barth eigens von Esslingen an um die anwesenden Mitglieder über die im letzten Jahr auf Bundesebene beschlossene Beitragserhöhung zu informieren.

Nach der Begrüßung durch den Verbindungstellenleiter übernahm der Landesvorstand die Versammlungsleitung. Zuvor bedankte er sich bei der Verbindungstelle Main-Tauber für die Übernahme der Mosbacher Kollegen nach der Auflösung der Verbindungstelle Mosbach und zeigte den Mitgliedern die vielen Vorteile einer IPA-Mitgliedschaft auf.

Polizeipräsident Hans Becker sowie Burkhard Reinhart wurden für 40 Jahre in der IPA mit der silbernen Ehrennadel geehrt, Regina Rothengast und Carsten Türksch wurden für 25jährige Mitgliedschaft gratuliert.

Polizeipräsident Becker hob in einer kurzen Ansprache die Wichtigkeit der IPA hervor und sicherte der Verbindungstelle Main-Tauber jede nur mögliche Unterstützung seitens der Polizeiführung zu.

In einem Jahresrückblick zeigte Markus Glock nochmals die vielen Veranstaltungen der IPA auf. Neben Theaterbesuchen, der Besucherbetreuung von befreundeten Verbindungstellen, Wanderungen und Grillfeiern wurde die Verbindungstelle Deggendorf besucht sowie eine politische Bildungsfahrt mit Jungmitgliedern nach Berlin durchgeführt. Außerdem nahmen wieder drei IPA-Mitglieder an der Niedersachsenrundfahrt zugunsten der deutschen Kinderkrebshilfe teil.

Auch Pensionärsvertreter Johannes Herschlein hatte über etliche Veranstaltungen zu berichten. Nach dem Kassenbericht von Otto Neckermann gab Markus Glock noch einen Ausblick auf Aktivitäten im laufenden Jahr. Eine geplante Weinprobe im Juni muss dabei aufgrund Terminüberschneidungen verschoben werden.

Bild: v.l.n.r.
Sekretär Uli Mohr, Carsten Türksch, Polizeipräsident Hans Becker, Regina Rothengast, Vorstand Markus Glock, Landesvorstand Dieter Barth, Burkhard Reinhart

Markus Glock
Leiter der Verbindungsstelle

2018 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

IPA Heidelberg Deutscher Vizemeister! Gratulation

Die IPA Heidelberg nahm am 03.03.2018 als Vertreter von Baden-Württemberg an den Deutschen Meisterschaften im Hallenfußball in Bitburg teil. Das Teilnehmerfeld bestand aus 11 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet.

Für die IPA Heidelberg spielten:
Jens Wahle, Stefan Feigenbutz, Hannes Bock, Dominik Bodemer, Benjamin Laudenbach, David Engelmann, Leif Haupert, Stefan Ginter, Oliver Bitz, Kevin Gund, Sergej Bender und Hans Schuster

Im ersten Spiel stand die Mannschaft der IPA Heidelberg der IPA Kaiserslautern gegenüber. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel, bei dem die IPA Heidelberg durch ein Tor von Leif Haupert die Oberhand behielt und mit 1:0 gewann.

Das 2. Spiel bestritt die IPA Heidelberg gegen die IPA Bebra-Rotenburg. In dem teilweise hart geführten Spiel lag man plötzlich 0:1 zurück. Die Mannschaft bäumte sich gegen die drohende Niederlage und hatte im Spielverlauf insgesamt 3 Pfostentreffer. Schließlich gelang Dominik Bodemer unter dem Jubel der gesamten Halle in den letzten Sekunden des Spiels der verdiente Ausgleich, sodass das Spiel 1:1 endete.

In der Folge traf die IPA Heidelberg auf die Mannschaft der IPA Nürnberg. Die Franken erwiesen sich als der erwartet starke Gegner, der der Heidelberger Mannschaft alles abverlangte. Hier zeigte die IPA Heidelberg eine abgeklärte und souveräne Abwehrleistung. Leider wollte in der Offensive kein Tor gelingen, sodass das Spiel 0:0 endete.

Schließlich spielte man gegen die IPA Saarbrücken, die im bisherigen Turnierverlauf noch kein Gegentor erhalten hatte. Dies war aber nach dem Spiel gegen die IPA Heidelberg nicht mehr der Fall. Die Mannschaft erspielte sich einen überlegenen 3:0 Sieg durch Tore von Leif Haupert, David Engelmann und Oliver Bitz.

Im letzten Spiel der Vorrunde war die Mannschaft der IPA Hamburg der Gegner. Auch diesem ließ man keine Chance, schnell führte die IPA Heidelberg mit 1:0, ehe Oliver Bitz zum Endstand von 2:0 erhöhte.

Als Gruppenerster zog man schließlich in das Halbfinale ein. Gegner in Halbfinale war der aktuelle Deutsche Meister, die Mannschaft aus Dortmund, welche bereits zwei Mal hintereinander den Titel gewonnen hatte. Doch die Heidelberger zeigten unter den Augen ihrer mitgereisten Fans eine Topleistung. Schnell führte man durch einen Treffer von David Engelmann mit 1:0, ehe Oliver Bitz auf 2:0 erhöhte. Der schönste Treffer des Turniers war Leif Haupert vorbehalten, der mit einem frechen Lupfer über den Torwart auf 3:0 erhöhte. In den Schlusssekunden gelang Dortmund lediglich noch der Anschlusstreffer zum 3:1.

Somit ging die IPA Heidelberg als großer Favorit in das Finale gegen Kaiserslautern, das sich im 2. Halbfinale im 9 Meter Schießen gegen Osnabrück durchgesetzt hatte. Im Finale war es wie verhext – in den ersten Minuten konnte keine der hochkarätigen Chancen genutzt werden. Auch in der Folge war es ein Spiel auf das Tor der Lauterer – doch die Null hielt dort stand, der Treffer wollte nicht fallen. Nachdem in der regulären Spielzeit kein Tor gefallen war, musste das 9 Meter Schießen die Entscheidung bringen. Dort zog man gegen Kaiserslautern den Kürzeren und musste sich mit Platz 2 begnügen.

Die Mannschaft beim entscheidenden 9 Meter Schießen

Im gesamten Turnierverlauf zeigte die Mannschaft der IPA Heidelberg eine tolle und souveräne Leistung. Leider konnte man dies nicht mit dem Titelgewinn krönen. Bei der abendlichen Siegerehrung wurden die Mannschaften jeweils mit 2 Fässern Bitburger belohnt und auch hier zeigte die Mannschaft der IPA Heidelberg ebenfalls, dass sie nicht nur sportlich zu den Besten zählt.

Sascha Wittmaier
Vbst Heidelberg e.V.
Beisitzer Fußball

2018 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)

21. Nationale Kongress in Hannover - Ergebnisse

Hallo zusammen,

der 21. Nationale Kongress in Hannover ist zu Ende und ich möchte über Ergebnisse zusammenfassend informieren:

Bild: Delegierte der Landesgruppe Baden-Württemberg e.V.

Neuer Geschäftsführender Bundesvorstand gewählt:

Mit überragender Mehrheit wurden gewählt:

Horst Bichl (Präsident), Hubert Vitt (Vize-Präsident), Oliver Hoffmann (Vize-Präsident), Peter Herwig (Generalsekretär), Jürgen Glaub (Generalsekretär), Günter Lambrecht (Schatzmeister Finanzen), Thomas Batzel (Schatzmeister Soziales)

Damit haben wir mit Oli (Bild: 2. v. li.), Peter (Bild: 7. v. li.) und Thomas (Bild: 1. v. li.) drei IPA-Freunde aus Baden-Württemberg im Vorstand!

Doch damit nicht genug: Bei der Wahl der Kassenprüfer setzte sich auch Alexander Lübeck (VbSt. Friedrichshafen) zusammen mit Rolf Schubert und Jörn Sucharski durch.

Neue Satzung

Eine Kommission unter Beteiligung unseres Schatzmeisters Joe Weidner bereitete eine neue zeitgemäße Satzung vor, die nach intensiver Diskussion auch beschlossen wurde.

Die neuen Regelwerke sende ich, sobald sie mir vorliegen. Alle Verbindungsstellen müssen diese Satzung bei den Registergerichten vorlegen und ihre Satzung anpassen!!!

Doch dafür gibt es eine Übergangsfrist von 3 Jahren. Dies wird ein Thema auf unserer nächsten Landesgruppenvorstandssitzung sein! (Termin vormerken: 05.05.2018 in Stuttgart)

Neuer Mitgliedsbeitrag

Nach 18 Jahren wurde mit großer Mehrheit beschlossen, dass der Mitgliedsbeitrag ab 2018 auf 30.- € pro Jahr moderat angepasst wird. Dies entspricht in etwa der Hälfte der Inflationsrate in dieser Zeit.

Die Deutsche Sektion erhält künftig 2 € pro Mitglied/Jahr und die Landesgruppen, die ihrerseits eine eigene Aufteilung zwischen Landesgruppe und Verbindungsstelle vornehmen, 3 € pro Mitglied/Jahr mehr.

Die Landesgruppe Baden-Württemberg ist ausreichend finanziert und gibt deshalb die 3 € pro Mitglied/Jahr vollständig an ihre Verbindungsstellen weiter!

Was es sonst noch gab?

Patric Frankenhauser (Leiter der Verbindungsstelle) wurde mit seiner Verbindungsstelle Stuttgart besonders geehrt. Mit 81 Neumitglieder erreichte die Verbindungsstelle Stuttgart den höchsten Stand bundesweit!!!

Eine tolle Leistung, die ich nur zur Nachahmung empfehlen kann. Darauf folgte das „Glück des Tüchtigen“: Patric und ein weiterer IPA-Freund aus Heidelberg gewinnen im Rahmen der Mitgliederwerbung je einen Amazon-Gutschein im Wert von 100.- €!

Sie werden in den nächsten Tagen Post von Präsident Horst W. Bichl erhalten!

Mit vielen guten Gesprächen am Rande der Tagung ging ein insgesamt harmonischer Kongress zu Ende. 2020 wird der Kongress in Fulda durchgeführt


Herzliche Grüße

Dieter Barth
Leiter Landesgruppe Baden-Württemberg e.V.

2017 von Wolfgang Theiß (Kommentare: 0)